Das Projekt

Platz da? Schwarz-Weiß-Buch?

Du fragst Dich, was das ist?

2009 kaperten Jugendliche unter dem Motto „Platz da!“ den Münchner Odeonsplatz, um mit einem „Sleep-In“ auf die Situation junger Menschen in der Landeshauptstadt hinzuweisen und für eine jugendfreundlichere Stadt zu kämpfen. Sie forderten ihr Recht auf einen Platz im öffentlichen Raum und selbstverantwortlich gestaltbare Freiräume ein. Mit Flashmobs eroberten sie sich Orte und gaben sie kurz danach wieder frei. Jetzt heißt es wieder „Platz da!" – mit dem „Schwarz-Weiß-Buch“, dem Foto-Projekt des KJR München-Stadt für Jugendliche und junge Erwachsene im Jahr 2011.

Denn jetzt geht’s um Deinen Blick auf die Stadt!

Zeig uns, welche Seiten und Orte Münchens Du schön und welche Du hässlich findest. Was gefällt Dir, und was stört Dich? Wo kann alles so bleiben, wie es ist, und wo muss sich was ändern? Schnapp Dir eine Kamera, mach ein Foto und lade Dein positiv-negativ Bildpaar hoch ins Schwarz-Weiß-Buch. Schau Dir an, was andere über unsere Stadt denken, und tausche Dich mit ihnen aus. Zeig uns das schönste Haus Münchens und die größten Alptraum aus Beton, oder den grünsten Park und den abgestorbensten Grünstreifen der Stadt. Keine Angst, wir halten das schon aus!

Im Herbst wird dann das Schwarz-Weiß-Buch mit Deinen Fotos im Schwarz-Weiß-Truck als Wanderausstellung quer durch München geschickt. Wir bringen Eure Sicht der Stadt zu anderen Jugendlichen in den Freizeitstätten des KJR und wollen mit Euch und Euren Lokalpolitikern ins Gespräch darüber kommen, was sich in dieser Stadt ändern kann und muss.
Denn Deine Sicht der Dinge zählt!

Also los, Du bist dran! Zeig uns Dein Bild von München!